Neuigkeiten

Terminänderung JHV Landjugend auf den 14.02.2020

Einladung zur Einwohnerversammlung am 24. Januar 2020

24558 Wakendorf II, im Dezember 2019

GEMEINDE WAKENDORF II
- Der Bürgermeister -

Nach § 16 b der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein lade ich die
Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Wakendorf II
zur Einwohnerversammlung

am Freitag, den 24. Januar 2020, 19.30 Uhr, in das Sport- und Kulturzentrum ein.

Tagesordnung:

01. Begrüßung und Imbiss
02. Bericht des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten der Gemeinde
03. Bericht des Umweltschutzbeauftragten Herrn Hans-Jürgen Pump
04. Bericht des Vorsitzenden des Planungs- und Entwicklungsausschusses Herrn
Wolfgang Doose zum Neubaugebiet „An den Linden“
05. Bericht des Finanzausschussvorsitzenden Herrn Bernd Buhmann zum Haushalt
und zu den Wassergebühren
06. Bericht zum Klärwerk durch Herrn Frank Wottke
07. Bericht zum Wasserwerk durch Herrn Henning Pump
08. Fragen der Bürgerinnen und Bürger

Diese Tagesordnung kann in der Einwohnerversammlung ergänzt werden, wenn die
Mehrheit der anwesenden Einwohnerinnen und Einwohner damit einverstanden ist.
In der Einwohnerversammlung werden wichtige Angelegenheiten der Gemeinde erörtert;
dazu wird den Einwohnerinnen und Einwohnern auf Wunsch das Wort erteilt.
Über Anregungen und Vorschläge aus der Einwohnerversammlung wird offen abgestimmt.
Werden sie angenommen, so sind sie von den Ausschüssen der Gemeinde
oder von der Gemeindevertretung zu behandeln.
Ich freue mich über eine rege Beteiligung!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Hinnerk Ilse
Bürgermeister

Einladung zum Dorfputz am 14. März 2020

24558 Wakendorf II, im Dezember 2019

GEMEINDE WAKENDORF II
- Der Bürgermeister -

E I N L A D U N G
Z U M
D O R F P U T Z

Liebe Wakendorferinnen und Wakendorfer,
damit unsere Gemeinde zum nächsten Frühjahr vom Müll an den Straßen- und Wegrändern
gereinigt ist, treffen wir uns am
Samstag, den 14. März 2020, 10.00 Uhr,
auf dem Hofplatz von Bernd Schack, Wilstedter Straße 8, im Rahmen der Aktion
Unser sauberes Schleswig-Holstein
zum gemeinsamen Dorfputz.
Bitte bringen Sie Arbeitshandschuhe und Eimer für Glasscherben mit.
Nach getaner Arbeit gibt es für alle Helfer einen kleinen Imbiss.
Ich freue mich über eine rege Beteiligung!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Hinnerk Ilse
Bürgermeister

Erreichbarkeit des WZV und Abfallsammlung rund um Weihnachten und Silvester

wir haben auf unserer Homepage einen Artikel zur Erreichbarkeit des WZV und Abfallsammlung rund um Weihnachten und Silvester veröffentlicht und möchten Ihnen diese Information gleichermaßen zur Verfügung stellen.

An Heiligabend (24.12.) und Silvester (31.12.) erreichen unsere Kunden uns im Service Center in Bad Segeberg persönlich und telefonisch bis 12.00 Uhr.

Unsere 4 Recyclinghöfe in Bad Segeberg, Schmalfeld, Damsdorf/Tensfeld und Norderstedt werden an beiden Tagen geschlossen bleiben, da in den vergangenen Jahren nur wenige Kunden unseren Service genutzt haben.

Die Abfallsammlung verschiebt sich rund um die Feiertage wie folgt:

Montag, 23.12. wird am Samstag, 21.12. vorgefahren

Dienstag, 24.12. wird am Montag, 23.12. vorgefahren

Mittwoch, 25.12. wird am Dienstag, 24.12. vorgefahren

Donnerstag, 26.12. wird am Freitag, 27.12. nachgefahren

Freitag, 27.12. wird am Samstag, 28.12. nachgefahren

Am 30. und 31.12. erfolgt die Abfallsammlung regulär.

Mittwoch, 01.01. wird am Donnerstag, 02.01. nachgefahren

Donnerstag, 02.01. wird am Freitag, 03.01. nachgefahren

Freitag, 03.01. wird am Samstag, 04.01. nachgefahren.

Ab Montag, den 06.01. ist die Abfallsammlung dann wieder im gewohnten Rhythmus unterwegs.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2020.

Ihr WZV.

Was tun bei Ärger mit dem Gelben Sack - der WZV informiert

Presse-Information Nr. 43 vom 16.05.2019


Was tun bei Ärger mit dem Gelben Sack - der WZV informiert


Die Beschwerden beim WZV reißen nicht ab. Seit Wochen ist die Abfuhr der Gelben Säcke durch das zu-ständige Sammelunternehmen, die Firma Optisys aus Wedel, nicht mehr zuverlässig erfolgt.
In der vergangenen Woche waren die Profis in Orange einmalig eingesprungen und hatten in einigen Teilen des Kreises Segeberg den aufgelaufenen Verpackungsabfall abgefahren. Die Firma Optisys erstattet dem WZV diese Kosten und hatte eigentlich zugesagt, dass in dieser Woche wieder nach Plan entsorgt wird. Die Situation für die Bürgerinnen und Bürger und Kunden des WZV hat sich jedoch nicht grundle-gend verbessert.
Da auch beim WZV nach wie vor täglich zahlreiche Beschwerden eingehen, informiert das Unternehmen über das richtige Vorgehen, denn: „Der WZV ist nicht für die Entsorgung der Verpackungsabfälle zustän-dig“, betont Nis Nissen, Geschäftsführer der WZV Entsorgung. „Wir leiten jede Beschwerde weiter, aber da wir nicht der Auftraggeber der Firma Optisys sind, haben wir wenig Einflussmöglichkeiten“.

Der richtige Adressat für Verbraucherbeschwerden ist die Firma Optisys, die unter der Hotline


0800 1223255 oder der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

erreicht werden kann.


Der WZV lässt seine Kundinnen und Kunden aber nicht im Stich: „Es wird in der nächsten Woche ein Ge-spräch mit der Firma Landbell geben, denn so kann es nicht weitergehen“, verspricht Nis Nissen. „Land-bell als für den Kreis Segeberg aktuell zuständiger Ausschreibungsführer der Dualen Systeme (Grüner Punkt) muss als Auftraggeber der Firma Optisys jetzt tätig werden!“ Die Recyclinghöfe des WZV in Bad Segeberg, Norderstedt, Damsdorf und Schmalfeld sowie Neumünster nehmen außerdem kostenfrei volle Gelbe Säcke entgegen, um die Haushalte zu entlasten.

Wetter

 

Termine